Mini Zebrakuchen

Eine kleine Köstlichkeit für den kleinen Hunger zwischendurch. Ich war zuerst etwas skeptisch, was die Schichtweise betrifft, aber es hat super funktioniert. Wer will, kann den Kuchen mit einem Guss aus Zartbitterschokolade überziehen.

für eine 18cm Springform

200 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
3 Eier (Grösse M)
100 g Zucker
1 Pck Vanillinzucker
75 ml Milch
125 ml Öl
1 EL Kakaopulver

Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Den Boden der Springform mit Butter einfetten und kalt stellen. Die Eier trennen. Eigelb mit Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Milch und Öl unterrühren. Mehl und Backpulver unterrühren.

Eiweiss steif schlagen und unter den Teig heben. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte das Kakaopulver heben.

Für das richtige Zebramuster 2 EL des hellen Teiges in die Mitte der Form geben (wichtig: nicht verteilen oder glatt streichen!!!). Auf den hellen Teig nun 2 EL des dunklen Teiges geben. Den Vorgang wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Den Kuchen bei  160°C (Umluft) für 40 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen. Wer will, kann jetzt den Kuchen mit einem Schokoladenguss überziehen.

Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen

3 thoughts on “Mini Zebrakuchen

  1. Sieht gut aus. Ich habe auch die kleine Formen und backe öfters kleine Kuchen die nur für 2 Personen reichen müssen. Das Rezept ist ein Klassiker – wird nachgebacken. Schokoladenstückchen könnte man dem Schokoteig noch zufügen😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s