serial killer chicken curry

Bei den derzeitigen Termperaturen braucht man was warmes. Etwas was auch von innen wärmt. Dieses Curry habe ich bei Reena von Coconut Raita gefunden. Es ist wirklich scharf, aber ich hatte schon schärfere Curries gehabt😉 Wenn ich da so an meine Zeit in England denke und die dortigen indischen Restaurant. Waren die Sachen dort vielleicht lecker und super scharf. Am Tag danach, hat man die “Nebenwirkungen” zu spüren bekommen.

für 2 Personen:
2 grosse mehlige Kartoffeln
1 grosse Zwiebeln – gewürfelt
2-3 Knoblauchzehen – gewürfelt
10 gr. Ingwer – gerieben
1 rote Chili – fein geschnitten
1,5 TL gemahlener Kreuzkümmel
1,5 TL gemahlene Koriandersamen
1 TL Garam Masala
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL extra hot Chilipulver
2 TL Salz
3 EL Tomatenpüree
3 EL Öl
ca. 15 gr frischen Koriander – fein gehackt
1 Hühnchenbrust
250 ml Wasser
25 gr Butter

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Karoffeln schälen und in breite Stifte/Wedges schneiden. Für 15 Minuten vorkochen. Aus den Gewürzen, Zwiebeln, Knoblauch, Kräutern, Tomatenpüree und Öl eine Paste zubereiten. Das Files in mundgerechte Stücke schneide und mit der Paste vermengen. Zusammen mit den Kartoffeln in eine ofenfeste Form mit Deckel geben. Das Wasser hinzufügen und alles gut verrühren. Die Butter darüber verteilen. Das Curry für 30-35 Minuten zugedeckt im Ofen schmorren lassen.
Zum Curry passt Reis, Naan oder einfach nur eine Scheibe Brot.

serial killer chicken curry

One thought on “serial killer chicken curry

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s