Randen-Baguette

Randen-BaguetteVor ca 2 Wochen wurde das Kochbuch “Dinkelreis & Pfefferchirsi” im Hafen von Basel vorgestellt. Ein tolles Event, an das ich gerne zurückdenke. Das Kochbuch dreht sich um die kulinarische Vielfalt beider Basel. Es hat Portaits toller Produzenten und natürlich wunderbare Rezepte drinnen. Viele Köche und Bäcker aus der Region haben ihre Lieblingsrezepte für das Buch herausgerückt. Ein Rezept hatte es mir besonders angetan, ein Rezept für das Randen-Baguette von der Bäckerei KULT.

Extra für den World Bread Day 2016 habe ich das Baguette nachgebacken. Es ist geschmacklich, wie auch farblich, eine Wucht! Leicht süsslich durch die Randen, womit es perfekt zu Käse passt.

für 3 grosse Baguettes

1 kg Mehl Typ550
430 ml Wasser
10 g Hefe
100 g gekochte und pürierte Randen
100 g gekochte und fein gewürfelte Randen
25 g Salz

Die Hefe in etwas Wasser auflösen. Mehl, Hefe, pürierte Randen und Randenwürfeli in eine grosse Rührschüssel geben. Etwas Wasser hinzugeben (noch nicht alles). Zuerst für 4 Minuten auf niedrigster Stufe den Teig kneten lassen. Das Salz hinzugeben und auf 2ter Stufe den Teig für weitere 6 Minuten kneten lassen. Dabei nach und nach Wasser hinzugeben. Es sollte am Schluss ein weicher, elastischer Teig entstanden sein. Bei Bedarf noch etwas mehr Wasser hinzugeben. Den Teig abdecken und für 1 Stunde ruhen lassen, dabei alle 20 Minuten den Teig einmal strecken und falten. So kommt viel Luft rein, was ein Baguette braucht.

Nach der Stunde den Teig dreiteilen. Aus jedem Teil ein Kugel formen. Diese 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Nun aus der Kugel lange Baguettestangen formen. Diese mit der Naht nach oben auf ein bemehltes Backtuch geben. Immer etwas Tuch zwischen den Baguette haben. Zudecken und 45 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Die Baguettes wenden und mehrmals schräg einschneiden. Die Brote auf das heisse Blech geben, etwas Wasser in den Backofen schütten und die Baguettes für 30 Minuten backen. Die Baguettes sind fertig, wenn sie beim Klopfen auf die Unterseite richtig hohl klingen.

Die Baguettes auf einem Gitter auskühlen lassen und geniessen.

Inspiration: “Randen-Baguette” aus dem Buch “Dinkelreis & Pfefferchirsi” Seite 178

One thought on “Randen-Baguette

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s