synchronbacken#15: Weiche Zimtschnecken nach King Arthur

the resultAlle Monate findet das Synchronbacken, welches von Zora und Sandra organisiert wird, statt. Dieses Mal bin ich auch wieder dabei. Hauptsächlich, weil ich Zimtschnecken über alles liebe und das Wetter draussen grauenhaft ist 😉

Etwas Geduld braucht man für diese fluffigen Teilchen, aber das lohnt sich. Mein Ergebnis ist echt gut geworden. Das Rezept habe ich leicht abgeändert. So ohne Butter lässt sich das nicht so gut aufrollen, da der Zimtzucker rausrieselt.

Rezept reicht für: 24 Zimtschnecken
ZUTATEN
Tangzhong
● 70 g Wasser
● 70 g Vollmilch
● 30 g Weizenmehl Type 550

Teig
● 500 g Weizenmehl Type 550
● 20 g Milchpulver
● 1 3/4 TL Salz
● 1/2 EL Trockenhefe oder 10g Frischhefe
● 170 g Milch, lauwarm
● 2 Eier (L)
● 85 g Butter, geschmolzene

Füllung
● 140 g brauner Zucker
● 2-3 TL gemahlener Zimt
● 75 g geschmolzene Butter

Icing (optional)
● 115 g Puderzucker
● 1 Prise Salz
● 15 g Butter, geschmolzene
● 1⁄2 TL Vanilleextrakt
● 1 EL Vollmilch (soviel dass ein streichfähiges Frosting entsteht)

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten für den Tangzhong in einem kleinen Topf mit einem Schwingbesen klumpenfrei vermischen. Den Topf auf den Herd setzen und bei mittlerer Hitze solang rühren bis die Masse sich vom Topfboden löst , breiartig wird und eine milchig-graue bis glasige Farbe bekommt. In die Teigschüssel umfüllen und etwas auskühlen lassen.

Restliche Zutaten für den Teig zum Tangzhong geben. Mit der Küchenmaschine zuerst 4 Minuten auf Stufe 1 und dann 6 Minuten auf Stufe 2 kneten. So dass ein glatter elastischer etwas klebriger Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer abgedeckten Schüssel 20 Minuten gehen lassen. Dann kommt er über Nacht in den Kühlschrank. Das Volumen muss sich dabei etwas vergrößern, aber nicht unbedingt verdoppeln. Am nächsten Morgen den Teig eine gute Stunden auf Raumtemperatur bringen.

Für die Füllung Zucker und Zimt gut vermischen.

Teig halbieren. Aus beiden Teilen vorsichtig zwei gleich grosse Rechtecke formen und beide nacheinander auf 48×20 cm auswallen.

Die Rechtecke mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Zimtzucker auf beide Rechtecke verteilen und von der langen Seite aufrollen. Naht nach unten und aus jeder Rolle 12 also insgesamt 24 Zimtschnecken von 4 cm Breite schneiden.

Eine ca 23×33 cm große Form (meine war etwas kleiner und es hat auch gereicht) gut ausbuttern und die Zimtschnecken darin verteilen, dabei etwas Abstand zwischen den Schnecken lassen. Die Form zudecken und 45-60 Minuten gehen lassen.

Cinnamonrolls

Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Zimtschnecken 20-25 Minuten backen. Lieber weniger lang als zu lange backen. Kerntemperatur sollte 86° C sein.

Während die Zimtschnecken backen, alle Zutaten für das Icing vermischen. Nur soviel Milch oder Sahne zugeben bis eine dicke streichfähige Masse entsteht. Das Icing sollte ziemlich steif sein und die Konsistenz von weichem Frischkäse haben.

Die Zimtschnecken aus dem Ofen nehmen und auf ein Gitter stürzen. Icing auf den Schnecken verteilen, dabei läuft es zwischen die Schnecken. Mmmh!

Die Zimtschnecken noch lauwarm servieren. Die Schnecken lassen sich für ein paar Tage bei Raumtemperatur lagern oder für 1 Monat einfrieren.

synchronbacken #15

Hier sind die Beiträge der anderen Synchronbäckerinnen:
● zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
● Sandra von From-Snuggs-Kitchen
● Ilka von Die Welt der kleinen Dinge
● Doreen von kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
● Annkathrin von Kochblog Action
● Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft
● Kathrin N. von Kathrins Home
● Birgit von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
● Katrin von Summsis Hobbyküche
● Sandra von morelivingpure
● Anna von teigliebe
● Heidi von Esst Mehr Kuchen
● Isabelle von Isa’s Kitchen
● Lisa von BrotKrumenGestoeber

Advertisements

cinnamon rolls

*scroll down for the english version*

Ich liebe Cinnamon Rolls seit meinem Urlaub in 2006 auf Utila/Honduras. Dort gab es eine kleine Bäckerei, die jeden Morgen frische Cinnamon Rolls gebacken hat. Die waren einfach nur super lecker. Sie lag auf dem Weg vom Hotel zur Tauchbasis und so habe ich mir jeden Morgen die Cinnamon Rolls gegönnt. Nachdem ich wegen eines Mittelfussbruches nicht mehr laufen konnte, hat mich mein Zimmernachbar jeden Morgen mit Cinnamon Rolls verwöhnt. Jetzt habe ich dieses Rezept gefunden und es ist einfach nur super gut. Der Kartoffelbrei im Teig hat mich am Anfang etwas verwirrt, aber er macht den Teig super luftig.

Zutaten für 18 rolls:
1 Würfel Hefe frisch
125 ml Milch
1 EL Zucker
150 ml Buttermilch
1 Ei
0.5 TL Salz
150 gr. Kartoffelbrei/ Kartoffelpüree
60 gr. Butter geschmolzen
675 gr. Mehl
Füllung:
75 gr. Butter geschmolzen
2 TL Zimt
100 gr. Zucker braun

Mehl in eine Schüssel geben. Hefe, Milch, Zucker, Buttermilch, Ei, Salz, Kartoffelbrei und Butter dazugeben. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig herstellen. Abdecken und für eine Stunde gehen lassen. Zimt und den braunen Zucker vermengen

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Er sollte etwa 1/2 cm dick sein. Mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Die Zimt-Zucker Mischung darauf verteilen. Von der langen Seite her aufrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit etwas Abstand in eine 25*35cm grosse gebutterte Form legen.

Die Scheiben noch einmal für ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200°C (Umluft: 180°C) vorheizen und Cinnamon Rolls für 20-25 Minuten backen. Wer will kann sie nach dem Backen mit Zuckerguss bestreichen.

for around 18 rolls:

1 cube of fresh yeast
125 ml milk
1 tablespoon sugar
150 ml buttermilk
1 egg
0.5 tsp salt
150 gr mashed potato
60 g butter, melted
675 grams of flour
Filling:
75 gr butter, melted
2 tsp cinnamon
100 gr brown sugar

Put the flour into a bowl. Add the yeast, milk, sugar, buttermilk, egg, salt, mashed potatoes and butter.
Make a soft dough. Cover and let go for an hour. Mix Cinnamon and brown sugar.

Place the dough on a floured surface roll out into a rectangle. It should be about 1 / 2 cm thick. Brush with the melted butter.
Sprinkle the cinnamon-sugar mixture on it. Roll up from the long side and cut about 2 cm thick slices. Place The slices with a little distance in a 25 * 35cm large buttered baking form.

Let them rise for about 30 minutes. Preheat the oven to 200 ° C (circulating air: Preheat 180 ° C) and bake Cinnamon rolls for 20-25 minutes. If you like spread them with icing after baking.

this is my submission to Susan’s YeastSpotting, the weekly showcase of yeasted baked goods and dishes.