Gelato di Lime e Mascarpone

Gelato di Lime e MascarponeEs ist Sommer und somit Gelato Zeit. Ein Sommer ohne Gelato geht gar nicht. Meine Eismaschine von Unold wird die nächsten Wochen gut was zu tun haben. Bis jetzt habe ich erst ein paar wenige Rezepte aus dem Buch “Eis für Geniesser” nachgemacht. Die haben echt tolle Ideen.

Falls mal kein Eis im Tiefkühler ist oder die Herstellung gerade mal zu lange dauert, dann muss ich ganz schnell zu meiner Eisdiele um die Ecke. Je nach Dringlichkeit brauche ich zwischen 1-2 Minuten bis ich im Gelato Paradies bin. Dort machen sie richtige italienische Eiscreme. Zum Reinlegen. Falls jemand mal in Lörrach sein sollte, ich zeige gerne den Weg 😉

Heute war ich fleissig und habe das erste Gelato in 2013 selber gemacht. Limonensahneeis mit Mascarpone. Sind Limonen nun Zitronen oder Limetten? Es lebe google und ich weiss nun, dass Limonen Zitronen sind. Man lernt nie aus 😉

für 6-8 Personen
200 g extrafeiner Zucker
300 ml Milch (3,8%)
250 g Mascarpone (= 1 Becher)
225 ml Zitronensaft (frisch gepresst aus ca 400 g Zitronen)

Zucker und Milch in eine Topf geben und solange erhitzen bis sich der Zucker gelöst hat. Zum Abkühlen in ein Weckglas oder anderes Gefäss geben.

Mascarpone in einer Schüssel cremig rühren. Nach und nach den Milchsirup zufügen. Alles gut vermischen. Zum Schluss noch den Zitronensaft unterrühren. Alles in den Behälter der Eismaschine geben und für 45 Minuten im Kühlschrank gut abkühlen lassen.

the making of  the making of

Den Behälter in die Eismaschine geben und solange kühlen bis die Masse gefroren ist. Bei mir hat das heute so ca 60 Minuten gedauert. Das Eis in TK Behälter umfüllen und für 3 Stunden in den Tiefküher geben.

Dazu passen Amarenakirschen oder Heidelbeerkompott (3 EL Zucker karamelisieren, ca. 100 g TK Heidelbeeren dazugeben und für ein paar Minuten köcheln lassen).

Es gibt ja verschiedene Eismaschinen für daheim. Da gibt es welche mit Gefrierelementen und diese mit Kompressor-Betrieb. In meiner Küche wird es im Sommer gerne mal richtig heiss und da taut so ein Gefrierelement doch mal zu schnell auf. Zumal es dafür auch Platz im Tiefkühler braucht. Die Unold 48816 Eismaschine de Luxe ist zwar nicht super billig, aber sie bereitet auch bei 30°C in der Küche Eis.

Advertisements

helles Kaffee Eis

Kaffe Eis ist zur Zeit wohl richtig in. In verschiedenen Blogs habe ich Rezepte dafür gefunden. Dies hier hat mir mein flickr Kontakt Bettina geschickt. Das Eis erinnert vom Aussehen her eher an Vanilleeis, schmeckt eindeutig nach Kaffee. Für das Eis habe ich einen guten Kaffee von den Galapagos gekauft. Der ist schön würzig und passt super. Neulich war ich in Madrid und habe mir wieder einen Vorrat von der leckeren Schokolade von xocoa geholt. Für diese Eis habe ich die Tiramisu Schokolade von denen verwendet.

300 ml Milch
50 g Kaffeebohnen
250 ml Schlagsahne
4 Eigelb
90 g Zucker
1 Vanilleschote
50 g Tiramisuschokolade

Milch aufkochen, über die Kaffeebohnen gießen und über Nacht im Kühlschrank durch ziehen lassen. Am nächsten Tag durch ein Sieb gießen und 250 ml Milch auffangen. Mit der Sahne und dem Mark der Vanilleschote mischen und erneut aufkochen.
Eigelb und Zucker cremig aufschlagen, die heiße Kaffeemilch langsam und unter ständigem Rühren dazugeben. Die Mischung zurück in den Topf gießen, bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Masse dickflüssig wird (darf nicht kochen). Sofort in eine Schüssel giessen, in Eiswasser stellen und abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. Im Kühlschrank richtig erkalten lassen. Die Masse in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Schokolade fein hacken, kurz vor Ende der Rührzeit zugeben.

helles Kaffee Eis

Pumpernickel-Eis

*scroll down for the englisch version*

Pumpernickel- Eis? Ich war etwas überrascht, als ich das Rezept von meinem flickr Kontakt Bettina bekommen habe. Nun ja, Pumpernickel ist etwas süsslich und so habe ich mich an die Herstellung von dem Eis gemacht. Mir schmeckt es super gut und am liebsten geniesse ich es mit Schoggisauce. Einfach nur lecker.

80 g Pumpernickel
50 g Zucker (ich habe Rohrzucker verwendet)
1 Prise Zimt
125 ml Milch
300 ml Sahne
200 ml Milch
1 Vanilleschote
6 Eigelb
1 Prise Zucker

Pumpernickel mit den Händen fein zerbröseln. Pumpernickel, Zucker und Zimt in 125 ml Milch erwärmen (nicht kochen!!) und 1/2 Stunde ziehen lassen.

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark rauskratzen. Das Vanillemark und die Schote mit der Sahne und restlichen Milch aufkochen. Eigelb und Zucker glattrühren. Die Sahne-Milch Mischung langsam und unter Rühren in die Eiermasse geben. Das Ganze vorsichtig erwärmen bis eine cremige Masse entsteht. Die Mischung darf auf keinen Fall kochen, da es sonst süsses Rührei gibt. Die Pumpernickelmasse hinzufügen und alles gut vermischen. Die Masse für ein paar Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. Danach kommt die Masse in die Eismaschine und bald darauf hat man ein leckeres Eis.

Pumpernickel Eis

Pumpernickel is a spezial bread from Germany. It is a bit sweet and due to this the ice cream is really great. You should get Pumpernickel in good supermarkets or in online store.

80 g Pumpernickel
50 g sugar (I use cane sugar)
1 pinch cinnamon
125 ml milk
300 ml cream
200 ml milk
1 vanilla pod
6 egg yolks
A pinch of sugar

Crumble the Pumpernickel with your hands finely. Heat Pumpernickel, cinnamon sugar in 125 ml milk (do not boil!). Put aside for half hour.

Cut the vanilla pod lengthwise and get the vanilla seeds. Add the vanilla seeds and pod to the cream and remaining milk and bring to boil. Stir egg yolks and sugar. Stir the cream-milk mixture slowly into the egg mixture. Heat the mixture gently until a creamy consistency (like custard). The mixture should NOT boil otherwise you will have sweet scrambled eggs. Add the Pumpernickel mass and mix well. Chill the mass for a few hours in the refrigerator. Then put the mass into your ice cream maker and soon you have a delicious ice cream.