Zimtsterne

ZimtsterneZimtsterne gehören zu meinem jährlichen Back-Wahnsinn in der Adventszeit. Ohne würde mir was fehlen. Ich liebe den Duft von Zimt und Mandeln einfach.
Vor Jahren kam ich mal auf die Idee Mini-Zimtsterne zu backen. Das Ausstechen war noch ganz einfach, aber den Eischnee darauf zu verteilen war Horror pur. Mein Papa fand die optimal von Grösse und Geschmack. Wollte sie wieder haben. Allerdings hatte er da die Rechnung ohne mich gemacht. So kleine Zimtsterne gab es nie wieder 😉

für ca 60-70 Stück
3 Eiweiss (ca 100 g)
1 Prise Salz
250 g Puderzucker
1,5 EL Zimt
1/2 EL Kirschwasser
350 g Mandeln, gemahlen

  • Eiweiss mit Salz steif schlagen. Den Puderzucker dazugeben und gut vermischen. 100 ml von der Eiweissglasur zur Seite stellen.
  • Zimt, Kirschwasser und die Mandlen zur restlichen Eiweissglasur geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig zusammenfügen.
  • Den Teig auf einem Blatt Backpapier ca 7mm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der Eiweissglasur dick bestreichen.
  • Die Zimtsterne für 5-6 Stunden oder über Nacht trocknen.
  • Den Ofen auf 250°C vorheizen. Die Zimtsterne 3-5 Minuten backen.
  • Die Zimtsterne auf einem Rost auskühlen lassen und luftdicht verpacken.

Zimtsterne

Orangen-Mailänderli

Orangen MailänderliAls Pendlerin habe ich dank Stellwerkstörungen und anderen Verspätungen Schweizer Kochmagazine für mich entdeckt. Neulich bin ich über “Kochen” von Annemarie Wildeisen gestolpert. Eine wirklich tolles Magazin mit Veranstaltungstipps, Ideen und natürlich auch Rezepten. In der letzten Ausgabe sind Guetzli Rezepte drinnen. Zwischen Basel und Olten bin ich bei den Orangen-Mailänderli hängengeblieben. Gedanklich stellte ich mir den Geschmack vor und strahlte innerlich (vermutlich auch äusserlich) 😉 Gestern war es nun soweit und ich habe die Mailänderli gebacken. Ein Traum, sage ich nur. Nachbacken absolut empfehlenswert!

für ca 60 Stück
2 Orange (unbehandelt)
250 g Butter, weich
250 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
500 g Mehl

für den Guss:
1 Eigelb
1 EL Sahne
1 EL Wasser

  • Von den Orangen die Schale abreiben und in eine grosse Schüssel geben. Den Saft auspressen, aufkochen und auf 2 EL reduzieren lassen.
  • Butter, Salz, Zucker, Orangenschale und -saft in der Schüssel zu einer hellen, luftigen Masse aufschlagen.
  • Die Eier hinzufügen. Das Mehl dazusieben und alles zu einem glatten Teig kneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl dazugeben.
  • Den Teig ca 8mm dick ausrollen und für min 1 Stunde kühl stellen.
  • Aus dem ausgerollten Teig Guetzli in allen möglichen Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Guetzli noch einmal für 20-30 Minuten kalt stellen.
  • Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Für den Guss Eigelb, Sahne und Wasser verrühren. Die Mailänderli damit bestreichen.
  • Die Mailänderli für 15 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen und danach luftdicht verpacken.