mein Balkongarten

Ich wohne nun seit schon fast 8 Jahren in dieser tollen Wohnung und mein Balkongarten ist mein kleines Paradies. Ich nehme euch mal mit auf einen Rundgang:

Balkon 1:
der untere Balkon wird dieses Jahr auch verwendet. Dort hängt meine Wäsche zum Trocknen und dieses Jahr wachsen dort auch Kartoffeln. Diese habe ich in Reissäcke ausgepflanzt. Das ist echt praktisch. Man krempelt die Reisesäcke nach unten, gibt etwas Drainage und Erde rein und setzt darauf die Kartoffeln. Immer wenn sich die ersten Triebe zeigen, kommt etwas Erde drauf und so geht es weiter bis der Reissack voll ist. Nebst den Kartoffeln tummeln sich in den Reissäcken noch Puffbohnen (dicke Bohnen oder wie sie auch immer noch heissen mögen). Zusammen ergeben sie ein super Team. Nebst den Kartoffeln (blauer Schwede, blaue St. Galler und ganz normale Kartoffeln) habe ich noch einen Pflanzsack mit proSpecieRara Sorten. Als Gönner bekommt man ein Probierset. Das besteht aus Tomatensamen, Bohnen und etwas blumigen. Da wächst allerdings noch nicht viel.

Balkongarten

Balkon 2:
Hier ist es nun etwas voller. Nebst Tisch und Grill tummeln sich hier sehr viele Pflanzen:

Balkongarten
Die Säulenkirsche Vikoria hat super angesetzt und diese Woche wird geernetet. Was ist euer Lieblings-Kirsch-Kuchen?

Balkongarten
Mangold und Möhren teilen sich einen Pflanzensack.

Balkongarten
Die drei Schwestern (Bohnen, Mais und Zucchini (im Orginal mit Kürbis)) teilen sich einen LIDL Einkaufstasche.

Balkongarten
Die Tomaten stehen geschütz und super sonnig. Es soll grüne, gelbe, rote und schwarze Tomaten geben.

Balkongarten
Hinter dem Spargelsalat verstecken sich die Cocktailgurken.

Balkongarten
ohne Kräuter geht bei mir in der Küche gar nix. Deswegen habe ich davon auch ganz viele auf Balkonien.

Balkongarten
Tomaten, Zucchini, Lavendel, Petersilie und ein Pflügsalat teilen sich den Minigarten.

Balkongarten
Die Puffbohnen wachsen super und sind die Lieblinge meiner Balkonhummel.

Balkongarten
So sieht die eine Hälfte von Balkonien aus. Desweiteren hängen noch 4 Pflanzensäcke am Geländert. Dort befinden sich essbare Blumen, Erdbeeren, Tomaten und Erdbeerspinat. Mehr dazu demnächst.

Dies ist mein erster Beitrag zu dem Event “Kräuter-Peepshow” von Peggy.