Thunfisch in Limetten-Zitronengrass Marinade

*scroll down for the english version*
Der Frühling ist da und ich habe die BBQ Saison 2010 eröffnet. Ab jetzt wird wieder fast alles auf dem Grill gekocht. Ich habe zwar nur einen Elektrogrill, aber dafür vermutlich den “Porsche” unter den Elektrogrills. Es ist so ein tolles Teil von Weber. Da macht Grillen richtig viel Spass 😉

für 1 Person:
2 kleine Thunfischsteaks
1 Stängel Zitronengrass
½ kleine rote Chili
3 EL Limettensaft
1 EL Fischsauce
1 EL Öl

Das Zitronengrass fein hacken und die Chili in kleine Ringe schneiden. Beides mit Limettensaft, Fischsauce und Öl vermischen. Die Thunfischsteaks in der Marinade für min. eine halbe Stunde marinieren lassen. Auf dem Grill von beiden Seiten braten. Immer etwas mit der Marinade einstreichen. Den Thunfisch nicht zu lange auf dem Grill lassen, da er ansonsten trocken wird.
Lecker 🙂

for 1 person:
2 small tuna steaks
1 stalk lemongrass
½ small red chilli
3 tablespoons lime juice
1 tbsp fish sauce
1 tablespoon oil

Chop the lemon grass and finely and cut the chili into small rings. Mix them with lime juice, fish sauce and oil. Marinate the tuna steaks in the sauce for min. half an hour. Fry them on the grill on both sides. Coat it with the sauce from time to time. The tuna should not be for too long on the grill, as it is otherwise gets dry.
Yummy 🙂

Advertisements

One thought on “Thunfisch in Limetten-Zitronengrass Marinade

  1. ich mache gerne eine Vorspeise aus rohem Thun mit Frühlingszwiebeln, Gurke, Avocado, Limette und Ingwer (by the way: die gleich Kombi ist auch toll zu rohem Lachs)

    Irgendwie kann ich mich mit der Spieße-Idee nicht so anfreunden. Finde ich etwas unschön zu essen, manches könnte auch runterfallen.
    Ich serviere das – je nach Anlass (Buffet oder gesetztes Essen) – lieber in kleinen hübschen (japanischen) Schüsselchen (schlichtes weisses Porzellan ist auch sehr schön), im Weck-Gläschen oder als Türmchen im Vorspeisenring angerichtet.
    Dauz schneide ich alles ziemlich akkurat in Würfel/Stücke von ca. 1 cm Kantenlänge und die Frühlingszwiebel in feine Ringe.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s