Wurst “Pilz & Wild”

WurstkursEs ist Samstag, ich war heute schon früh auf, bin durch die halbe Schweiz gefahren und habe 2 kg Wurst hergestellt. Aber mal von vorne. Ich habe schon sehr viel von Stefan Wiesner a la “der Hexer” in Escholzmatt gehört. Er kocht leidenschaftlich gerne mit nicht ganz so alltäglichen Lebensmittel, die er überall in der Natur findet. Daneben bietet er fast jeden Samstag Wurstkürse an. Nach einigen Überlegungen habe ich mich für einen angemeldet. Heute war es dann soweit und ich haben passend für das Event “Wild & Pilz” von Barbara und Mario, welches bei Zorra gehosted wird, eine richtig geniale “Pilz & Wurst” hergestellt.

1 kg Rehschulter, gewürfel
1 kg Schweinehals, gewürfel

Gewürzmischung:
4 g Herbsttrompeten, getrocknet
4 g tasmanischer Pfeffer
0,3 g Nelken
0,3 g Zimt, frisch gemahlen
40 g Salz
20 g Haselnüsse, nicht so fein gemörsert

Holzplättli, leicht befeuchtet

Das gut gekühlte Fleisch (2-3 °C oder leicht angefroren) durch einen Fleischwolf mit Scheibe 3 durchlassen. Gleich wieder kalt stellen.

Für die Gewürzmischung alle Zutaten bis auf die Haselnüsse in eine Gewürzmühle geben und fein mahlen. Mit den Haselnüssen mischen.

Nun das gewolfte Fleisch gut mit der Gewürzmischung vermengen. Eine Küchenmaschine ist da recht hilfreich (Stufe 1-2 für gut eine Minute). Nun die Masse ca 2-3 cm dick auf die Holzplättli verteilen. Mit einem Holzplättli abdecken und leicht andrücken. Es sollte überall Wurstmasse haben. Diese auf dem Grill von allen Seiten grillen.

WurstkursMan kann die Würste natürlich auch in einen Darm geben. Das geht auch.

WurstkursDie Würste geniesst man einfach mit etwas Brot und einem leicht süsslichem Senf. Bei Bedarf kann man noch einen Salat dazu reichen. Wurstkurs

Blog-Event CXIV - Wild & Pilz (Einsendeschluss 15.11.2015)

8 thoughts on “Wurst “Pilz & Wild”

  1. Hallo Karin,

    vielen Dank für dieses tolle Rezept! Du hast in einer selbstgemachten Wurst sowohl Wild wie auch Pilze verarbeitet, wenn das mal nicht perfekt zum Blog-Event passt! Ich würde am liebsten die Kohlen für den Grill anheizen und Deine Wurst zum zweiten Frühstück grillen…

    Wursten finde ich ohnehin sehr interessant, doch leider fehlt mir da noch etwas Ausstattung – aber ich arbeite daran…

    Viele Grüße
    Mario

    PS: Ich bin schon mal vor ein paar Monaten über Deinen Blog “gestolpert”, habe ihn dann aber irgenwie wieder aus den Augen verloren. Jetzt passiert mir das nicht mehr – ich habe Deinen Blog zu meiner Bloglovin-Liste hinzugefügt…

  2. Pingback: Blog-Event CXIV – Wild & Pilz – Zusammenfassung | 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Wow, die Kombination ist echt einmalig!
    Deinen Wurstkurs habe ich ja so halbwegs über Social Media mitverfolgt – scheint echt interessant gewesen zu sein.

  4. Pingback: Das war 2015 | Food for Angels and Devils

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s