Galettes

GalettesDie neuste Rettungsaktion beschäftigt sich mit dem Thema “Palatschinken, Pfannenkuchen und Crepes”. Viele wissen nicht mehr, dass man diese auch selber machen kann. So kaufen sie munter die fertigen im Kühlregal oder das Pulver in der Plastikflasche, wo man nur noch Wasser oder Milch dazugibt, schüttelt und somit einen fertigen Teig hat. Das Braten nimmt einem da allerdings niemand ab.

Das Crepes ganz einfach herzustellen sind, zeige ich euch am Beispiel der Galettes. Das sind Crepes mit Buchweizenmehl aus der Bretagne. Das ist irgendwo im Norden Frankreichs, wo ich noch nie war. Man bekommt sie allerdings auch in der Markthalle Basels zu essen. So war die Idee für meinen Beitrag zur Rettungsaktion geboren.

für 4 Personen
Galettes
250 g Buchweizenmehl
2 Eier
200 ml Wasser
200ml Milch
15 g gesalzene Butter oder Butter mit Salz vermengt
Butter zum Fetten der Pfanne

für die Füllung
Mangold, fein geschnitten und in etwas Butter angeschwitzt
gekochten Schinken, in Streifen geschnitten
geriebenen Käse
Ei
– der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt

Für die Galettes die Butter schmelzen. Eier, Mehl, geschmolzene Butter und Wasser vermischen. Milch dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine Crêpière oder Crepepfanne erhitzen. Mit etwas Butter einfetten und nacheinander viele dünne Crepes ausbacken.

Galettes

Die Crepes nun nach Lust und Laune füllen und zu einem Viereck einklappen. Meine wurden mit Mangold, gekochten Schinken und geriebenen Bergkäse gefüllt. War das lecker!

Galettes

Die Galettes sind eher für eine herzhafte Füllung geeignet. Ich hatte Orangenfilets darauf karmalliesiert und dann flambiert. War okay, aber nicht der Burner.

wir_retten_was_zu_retten_ist

und hier sind all die Rezepte der Rettungsgruppe:

28 thoughts on “Galettes

  1. Pingback: Rettungsaktion: Grünkohl-Pancakes | unsermeating

  2. Pingback: Buchweizengalette mit Sauce Mornay – Wir retten, was zu retten ist – magentratzerl

  3. Pingback: Pancakes à la mode B. | anna antonia

  4. Pingback: wir retten wieder mal: Klassische Palatschinken mit hausgemachter Marillenmarmelade | giftigeblonde

  5. Pingback: Wir retten … Palatschinken/Pfannkuchen: Böhmische Palatschinken | Paprika meets Kardamom

  6. Auf die Galettes war ich schon gespannt, weil ich Galettes zwar als Kuchen kenne, aber nicht auf diese Weise. Schaut sehr gut aus! Die Füllung ist auch fein.
    Danke fürs Mitmachen!

  7. Pingback: Kartoffel-Pfannkuchen – #wirrettenwaszurettenist – Die kulinarische Rettungsaktion – brotbackliebeundmehr

  8. Das sieht klasse aus! Ich mag die Füllungsidee sehr gerne. Buchweizen mhm, also so oft wie ich das in letzter Zeit lese, sollte ich auch mal etwas damit fabrizieren! Ein schönes Rezept! Viele Grüße, Jasmin

  9. Mit reinem Buchweizenmehl, interessant, das klappt? Mein einziger Versuch in diese Richtung ging gründlich schief, danach hab ich jahrelang keinen Buchweizen mehr angerührt.

  10. Galettes aus Pfannkuchenteig sind eine feine Idee. Kannte ich noch nicht. Buchweizenpfannkuchen mag ich sowieso. Mit köstlicher Gemüse-Käse-Füllung sind sie bestimmt umwerfend. Danke für die Anregung!

  11. Ich habe für meine Blinis zum ersten Mal Buchweizenmehl verwendet und muss sagen, dass ich echt begeistert war vom Geschmack. Aber zu süßen Sachen kann ich es mir auch eher schwer vorstellen, dafür war es irgendwie zu nussig. Die Galettes sehen auf jeden Fall super aus!

    LG Jette

  12. Deine Galettes sind wunderbar und die Füllung erst, super.Ich mag Buchweizenmehl sehr gerne und in der Form und ohne Hefe sind sie bei mir sehr willkommen. Ich habe schon mehr mit Buchweizen gemacht und finde der braucht wirklich was Herzhaftes oder ein herbe Süße wie Preiselbeeren auch Cranbeeries stelle ich mir gut vor als süße Variante.
    Einen schönen Abend und herzliche Grüße
    Ingrid

  13. Wie meinst Du das?
    “Ich hatte Orangenfilets darauf karmalliesiert und dann flambiert.
    War okay, aber nicht der Burner.”

    Damit warst Du doch ganz nah am Crêpe Suzette.
    Und Crêpe Suzette ist absolut der Burner!
    Schließlich eine der allerklassischsten Nachspeisen Frankreichs😉

    Mit leckerem Gruß
    Peter

  14. Pingback: Wir retten, was zu retten ist: Herzhafter Palatschinken mit Boeuf Stroganoff und 11 weiteren Ideen | German Abendbrot

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s