Salmorejo

kalte TomatensuppeDer Sommer 2016 meldet sich noch einmal zurück. Heute hatte es kurz vor 9 Uhr schon 26°C im Schatten. Der optimale Tag für eine grosse Portion kalte Tomatensuppe namens Salmorejo. Diese Suppe funktioniert nur mit sonnengereiften Tomaten, am besten mit der Sorte Ochsenherz. Die hat kaum Samen und gibt es sogar in orange. So sieht die Suppe noch einen Ticken cooler aus😉 Ach ja, diese Suppe schmeckt wirklich nur im Sommer. Bitte probiert sie nie mit den Treibhaustomaten im Winter aus!

Die Suppe sprang mir neulich aus meinem neustem Kochbuch entgegen. Es heisst “stirring slowly” von Georgina Hayden. Inzwischen habe ich mehrere Rezepte daraus ausprobiert und bin einfach nur begeistert.

Die Salmorejo kenne ich noch aus Madrid, wo ich früher häufig beruflich war. Dort hatte ich sie mal mit Kolleginnen zum Mittagessen. Die war sowas von lecker, aber irgendwie habe ich sie daheim nie wirklich gemacht. Erst neulich habe ich sie ausprobiert. Nun wird es sie häufiger bei mir geben.

beste Tomaten

für 4 Personen
2 grosse Eier
4 dünne Scheiben Serrano Schinken
etwas Petersilie

8 schönes grosse Ochsenherztomaten
1-2 Knoblauchzehen
ca 100 g Brot (ohne Rinde gewogen, also nur das Fluffige in der Mitte)
125 ml bestes Olivenöl (extra virgin)
etwas Sherryessig
Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen

Die Eier hart kochen und bis zur Verwendung in den Kühlschrank geben. Den Serrano Schinken in nicht zu feine Streifen schneiden und eingepackt in den Kühlschrank geben.

Die Tomaten kreuzweise einschneiden und in kochendes Wasser geben bis sich die Haut ablösen lässt. Die Tomaten aus dem heissem Wasser nehmen, den Strunk entfernen und häuten. Nun werden die Tomaten grob gewürfelt und in einen Mixer gegeben. Nun werden die Tomaten erst einmal alleine fein gemixt, dann kommt der Knoblauch dazu und es wird wieder gemixt. Schrittweise gibt man das Brot zu der Tomatenmasse. Danach das Olivenöl. Die Suppe mit dem Sherryessig und Salz/Pfeffer gut abschmecken. Für min 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Suppe auf 4 Gläser, Teller oder Schälchen verteilen. Die Eier schälen, fein würfeln und mit dem Serranoschinken auf einem Teller anrichten. Dazu noch die Petersilienblättchen und je nach Lust und Laune noch geröstete Pinienkerne geben. So kann jeder nach Wunsch das in die Suppe tun, was er mag.

Fertig ist die beste kalte Tomatensuppe ever🙂

Sommer pur

Das war ein Teil meines Sommer 2016. Eine wunderbare Wiederentdeckung aus alten Zeiten. Ebenso habe ich Marseille wieder für mich entdeckt. Am Wochenende vom 1.8. zog es mich wieder in diese wunderbare Stadt. Am Samstag wurde ich im Restaurant Le Mole auf der Dachterrase so richtig verwöhnt. Absolut tolles Essen und dazu eine Aussicht, die man nicht jeden Tag hat.

Marseille

Am Sonntag ging es auf die Frioul Inseln vor Marseille. Dort kann man herrlich von einer Badebucht zur nächsten wandern. Besser kann man sich nicht erholen.

mucem

Natürlich habe ich wieder fleissig im Le Panier Viertel eingekauft. Ein neues Messer kam mit und natürlich beste Seife aus Marseille.

Wann fahrt ihr mal nach Marseille? Es lohnt sich!

Das war mein Sommer 2016, mein Beitrag für das Blogevent von “giftigblonde” und mein erster richtiger Urlaub 2016 steht vor der Tür. Bald geht es in die Kälte nach Island.

3 thoughts on “Salmorejo

  1. Pingback: Zusammenfassung: Das war mein Sommer 2016 – Blogevent | giftigeblonde

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s