Falafelburger

Schatzsuche im Vorratsschrank – Dauerevent

Bei Susanne von magentratzerl gibt es das Dauerevent “Schatzsuche im Vorratsschrank“. In meinen Vorratsschränken hat es auch einige Schätze. Meistens fliegen sie einem beim Öffnen der Tür auch gleich entgegen. So wie neulich die schwarzen Kichererbsen. Gekauft vor einiger Zeit in Züri im hiltl Shop, seitdem gerade einmal verwendet. Damals gab es Falafel und nun sollten es auch wieder Falafel werden. Allerdings gut verpackt in einem Burger mit dem besten Hummus ever und einer feinen Minzjoghurtsauce. Los geht es.

für 2 Burger
Falafel
125 g Kichererbsen
1 kleine Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
2-3 TL Gewürzmischung aus dem Oman (alternativ: 1/4 TL Kreuzkümmel und 1/2 EL Currypulver)
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Backpulver und 1/2 TL Wasser

Die Kichererbsen über Nacht (12 Std.) in reichlich kaltem Wasser einweichen lassen. In ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Alle Zutaten bis auf das Backpulver und Wasser sehr fein pürieren. Backpulver mit Wasser vermischen und zugeben. Alles gut vermischen und die Masse für 20 Minuten ruhen lassen. Öl auf 175°C vorheizen. Aus der Masse 10 flache Bällchen formen. Diese im heissem Öl knusprig fritieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Falafel

rote Bete Hummus:
2 kleine rote Bete oder eine mittelgrosse
1 EL Olivenöl
2-3 Zweige Thymian
1 Dose Kichererbsen
1 EL Tahini
1-2 EL Zitronensaft
Salz

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die rote Bete schälen und in Stücke schneiden. Auf eine Lage Alufolie das Olivenöl, die rote Bete und den Thymian geben. Alles gut zu einem Päckchen verpacken und in den Ofen geben. Für ca 40-60 Minuten im Ofen garen. Danach die rote Bete abkühlen lassen. Während die rote Bete im Ofen ist, die Kichererbsen im Sieb abtropfen lassen. Für ein noch besseres Hummus die Kicherbsen von der Haut befreien. Klingt nach viel Arbeit, geht aber doch recht flott. Nun alle Zutaten in einen Mixbecher geben und pürieren. Nach Bedarf noch etwas Zitronensaft hinzufügen.

Minzjoghurt
2 EL Joghurt
frische oder getrocknete Marrokanische Minze (fein geschnitten)
Salz

Joghurt mit Minze und Salz vermischen.

2 Pitabrote und Salatblätter

Die Pitabrote im Toaster schön knsuprig toasten, aufschneiden und etwas auskühlen lassen.

In das Pitabrot etwas von dem roten Bete Hummus geben. Ein Salatblatt darauf legen. Nun kommen 5 Falafel darauf und zum Schluss das Minzjoghurt darüber. Fertig ist ein wunderbarer Falafelburger.

Falafel Burger

3 thoughts on “Falafelburger

  1. Pingback: Schatzsuche im Vorratsschrank – die dritte Runde | magentratzerl

  2. Pingback: Das war 2015 | Food for Angels and Devils

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s